Die zentrale Frage der menschlichen Existenz

Menschen bewegen sich in dieser Welt und setzen dabei ihre Energie ein, um bestimmte Ziele zu erreichen, z.B. Glück, Gesundheit, Liebe, Erfüllung, Erfolg, Wohlstand, Erkenntnis oder Erleuchtung. Die Grundfrage der menschlichen Existenz lautet daher:

Wie kann ein Mensch in dieser Welt tatsächlich die Wirkung erzielen, die er anstrebt?

Um diese Frage beantworten zu können, muss man verstehen, was die menschliche Existenz ausmacht:

  • Menschen erleben Erfahrungen – angenehm oder unangenehm.
  • Die Erfahrungen des Menschen sind die Verwirklichung bestimmter Ideen.
  • Eine Idee verwirklicht sich im Leben eines Menschen als Erfahrung, wenn er sich in seinem Verhalten von dieser Idee beeinflussen lässt.
  • Indem eine Erfahrung tatsächlich durchlebt wird, offenbart sich die Idee dahinter, erkennt man den Einfluss dieser Idee auf das eigene Verhalten und die Überzeugungskraft der Idee löst sich auf.

Um unangenehme Erfahrungen loszuwerden, muss man also aufhören, in seinem Verhalten auf bestimmte Ideen zu reagieren. Um angenehme Erfahrungen zu erschaffen, muss man anfangen, sein Verhalten bestimmten Ideen folgen zu lassen.

Die Voraussetzung für beides ist das tatsächliche Durchleben der bereits verwirklichten Erfahrung. Das ist die Pforte zwischen Magie und Langeweile, zwischen Macht und Ohnmacht, zwischen Glück und Unglück, zwischen Erfolg und Misserfolg und zwischen Gesundheit und Krankheit.

Und das ist aber das genaue Gegenteil dessen, was die gegenwärtige Menschheit tut. Ganze Industrie- und Wissenschaftszweige sind nur damit beschäftigt, dem Menschen unangenehme Erfahrungen zu ersparen. Das ist der Grund, warum die Menschheit den Weg ins Paradies nicht findet: Sie geht die ganze Zeit in genau die falsche Richtung! Und es erscheint auch so selbstverständlich und richtig zu sein: Unangenehme Erfahrungen muss man möglichst meiden, überspielen und unterdrücken. Aber die unangenehmen Erfahrungen sind der Schlüssel zu echter Erkenntnis und zu wirklich wirksamen Änderungen im eigenen Leben. Die Lösung besteht darin, sich nach und nach für die tatsächliche Erfahrung des eigenen Lebens zu öffnen, so wie sie wirklich ist – auch wenn sie unangenehm ist.

Indem ein Mensch sich seinen Erfahrungen tatsächlich stellt, beginnt ein geistiger Heilungsprozess, in dem er lernt, die ihn umgebende Welt auf eine völlig neue Weise wahrzunehmen und auch auf eine völlig neue Weise in ihr zu agieren.

Wesentliches Kennzeichen dieses Prozesses ist die Erkenntnis, dass bestimmte Grundfunktionen des Lebens vollkommen mühelos gegeben sind und keinerlei rationaler Anstrengung bedürfen. Das schafft die Möglichkeit, sich voller Freude auf die Dinge zu konzentrieren, die einem Menschen wirklich wichtig sind. (Erlösung)

Die Probleme und unangenehmen Erfahrungen, die in bestimmten Lebensbereichen möglicherweise aufgetaucht sind (z.B. Gesundheit, Geld verdienen, Beziehungen), werden durch genau jene überflüssigen und falschen rationalen Anstrengungen verursacht, welche aus einer falschen Sicht auf die den Menschen umgebende Welt resultieren.

In diesem Buch erfahren Sie, wie man schrittweise lernen kann, auf eine völlig neue Weise zu denken, zu leben und zu handeln. Dabei erhalten auch die ganz grundlegenden Ideen aus Philosophie und Religion eine handfeste, praktische Bedeutung.

Begleiten Sie mich auf eine innere Reise, die Ihr Leben in wenigen Jahren vollkommen verändern wird.

Inhaltsüberblick

  • neue Formen von Reaktion auf das Auftreten unangenehmer Erfahrungen erlernen
  • neue Formen des Handelns erlernen: Ich nenne es „das Handeln der 3. Art“
  • die theoretischen und weltanschaulichen Grundlagen: Warum funktioniert das so, wie es da steht?
  • Die Anwendung der allgemeinen Informationen auf zahlreiche spezifische Themen: Sucht, Depression, Angst, Klimawandel, Heilung, Ernährung
  • verbreitete Irrtümer und Irrwege in zahlreichen Weisheitslehren und anderen Theorien zur Entwicklung des Menschen, wie z.B. dem positiven Denken
  • Probleme lösen
  • Grenzen überwinden
  • Was genau bedeutet Freiheit?
  • die internen Zusammenhänge der menschlichen Psyche verstehen: Wünsche, Willen, Erfahrungen, Gefühle, Verhalten, Handeln
  • geistige Techniken: Vorstellungskraft, Suggestionen, Fragen. Hierbei ist vor allem wichtig, wie diese Techniken tatsächlich zu Erfolgen führen, denn meistens werden sie so angewandt, dass sie genau das Gegenteil dessen bewirken, was angestrebt wird.